Lehrer:innen

Adrian Wirth
Adrians Klassen
Nach dem Studium der Umwelt-Naturwissenschaften an der ETH Zürich lebte Adrian ein Jahr in Vancouver, Kanada. Dort wurde er 2002 ins Ashtanga Vinyasa Yoga und in die Vipassana Meditation eingeführt. In den darauf folgenden Jahren bestand seine Yogapraxis vor allem aus der Primary Series, welche er regelmässig übte. Tiefgehende Erfahrungen während Vipassana Meditations-Retreats und der Arbeit mit Lehrerpflanzen sorgten dafür, dass er sich immer mehr für die inneren Welten, die Spiritualität interessierte. Dies führte ihn auch nach Indien, wo er während einem Jahr tibetische Mönche in Chemie und Biologie unterrichtete, auf dem Dach des buddhistischen Klosters Asana übte und sich in die spirituellen Lehren des Morgenlandes vertiefte. Zur Zeit fokussiert er in seiner persönlichen Praxis auf indo-tibetische, buddhistische Meditation. Seine Yogalehrerausbildung absolvierte Adrian bei Remo Rittiner in Zürich. Adrians Stunden folgen der Tradition von T. Krishnamacharya und passen sich den Übenden an. Dynamisches Vinyasa Flow Yoga findet darin genau so seinen Platz wie das sanfte Ayur Yoga. Vermehrt setzt er auch Elemente wie Chanting, Yoga-Nidra oder einfache Visualisierungen in seinen Klassen ein. Mit seinem wissenschaftlichen Hintergrund versteht er es sehr gut, Yoga in einen modernen, verständlichen Kontext zu stellen. Adrian unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Er lebt mit Frau und Sohn in Zürich. Mehr Informationen zu Adrians Yoga sind unter www.oshadi-yoga.ch zu finden.
Anya Porter
Anyas Klassen
Anya hat herausgefunden, dass Yoga und kontemplative Praxis ein Tor zu tiefgreifender Selbsterkenntnis und persönlicher Entwicklung darstellen. Einer ihrer höchsten Werte besteht darin, die Ansätze, die sie am tiefsten berührt haben, zu teilen, und andere dazu einzuladen, sich ehrlich und mutig durch diese Arbeit selbst zu begegnen. Seit 2001 hat sie in ganz Amerika und Europa unterrichtet und studiert. Ihr Tätigkeitsfeld erstreckte sich dabei von Iyengar bis Ashtanga, von Tanz bis Somatics, von funktioneller Bewegung bis zur Biomechanik des Gehens, sowie Atem- und Meditationspraktiken aus verschiedenen Perspektiven. Nach der Eröffnung ihres eigenen Studios in den USA im Jahr 2020 ist sie nun mit ihrer Familie zurückgekehrt, um die Schweiz erneut zu ihrem Zuhause zu machen. Anya unterrichtet hauptsächlich auf Englisch. Weitere Informationen über Anya sowie ihre Texte finden Sie unter www.anyaporter.com
Carla Araos
Carlas Klassen
Carla ist in Chile geboren, wo sie im Jahr 2002 während ihres Studiums in Architektur und Design ihre Liebe zum Yoga entdeckte. Eindrucksvoll für sie war, dass Yoga nicht nur einen sehr positiven Einfluss auf ihre kreativen Fähigkeiten hatte, sondern darüberhinaus auch eine heilende Wirkung in den verschiedensten Bereichen ihres Lebens mit sich brachte. Carla hat ihr 200 Stunden Yoga Alliance Teacher Training im Samahita Retreat in Thailand absolviert. Ausserdem das Rainbow Kids Yoga Training und viele weitere Pre- und Postnatal Yoga Trainings mit Birthlight in England. Carlas Unterricht im Vinyasa Flow Stil ist inspiriert durch ihre langjährige Erfahrung im Ballett. Auch baut sie gerne Gesang und Chanting in ihre Klassen ein. Ein wichtiger Eckpfeiler ihres Trainings ist ausserdem die korrekte und sichere Ausrichtung. Sie ist auch immer bestrebt, ihre Klassen den Bedürfnissen der Schüler anzupassen und sie – durch die Synchronisierung des Atems mit der Bewegung – den ruhigen Moment zwischen den Atemzügen finden zu lassen. Dort können Körper und Seele sich entfalten und strahlen, zunächst in der individuellen Übung und später im Alltag. Carla unterrichtet auf Englisch oder Spanisch. Ihre Website ist www.carlaaraos.com
Catherine Haylock
Catherines Klassen
Catherine begann schon in jungen Jahren zu meditieren, und ihr Interesse, Frieden und Glück zu finden, führte sie auf den Weg der Selbsterforschung. Im Laufe der Jahre eignete sie sich verschiedene Meditationstechniken an und bemerkte die Veränderungen in sich selbst. Als sie in den 90er-Jahren in ihre erste Ashtanga-Stunde stolperte, fühlte es sich an, als würde sie nach Hause kommen. Catherine unterrichtet seit über 20 Jahren Yoga. Sie lebte ein Jahr in Mysore, Indien, und studierte bei ihren Lehrern Sharath Jois und seinem inzwischen verstorbenen Grossvater Patthabi Jois. Regelmässig kehrte sie nach Mysore zurück, um ihr Studium fortzusetzen und sich immer wieder neu inspirieren zu lassen. Sie ist eine von SYC KPJAY autorisierte Ashtanga Yoga-Lehrerin Level 2 und besitzt einen Master-Abschluss der SOAS University in London in „Traditionen von Meditation und Yoga“. Sie ist ausserdem zertifizierte Yogatherapeutin und hat umfangreiche Ausbildungen in Achtsamkeit, Meditation, Pranayama, Yogaphilosophie und Anatomie absolviert. 2010 eröffnete Catherine ihr eigenes Yogastudio in London. Sie führte dieses elf Jahre lang erfolgreich, bis die Pandemie sie zur Schliessung zwang. Seither unterrichtet sie nebst wöchentlichen Kursen und Workshops vor allem Yoga-Coaching für Schülerinnen und Schüler, die ihre Yoga-Reise online und persönlich vertiefen möchten. Yoga ist Catherines Leben, und sie liebt es, diese wunderbare Praxis mit allen zu teilen. Ihr Unterrichtsstil ist authentisch und kommt von Herzen. Catherine unterrichtet auf Englisch. Für mehr Infos siehe www.catherinehaylock.com und yoga@catherinehaylock.com
Diana Alvarez-Marin
Dianas Klassen
Diana ist Architektin und zertifizierte Yoga- und Movement Flow-Lehrerin, die in Zürich lebt und auf der ganzen Welt lernt. Nach einer mehrjährigen Ausbildung bei Pure Yoga Singapur absolvierte sie über 700 Stunden Training in Hongkong und Singapur unter der Leitung von Rinat Pearlman und Patrick Creelman, dem Gründer von Pure Yoga und einem der bedeutendsten Yogalehrer in Asien. Dianas Ausbildung umfasst ausserdem diverse Trainings in Capoeira, Soft-Akrobatik, Flexibilitätstechnik und Movement Mapping. Diana unterrichtet eine starke und athletische, technikorientierte Praxis, die sich auf eine geschickte Ausrichtung, intelligentes Handeln und einen gleichmässigen Atem konzentriert und es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, auf ihre eigene Stärke und Intelligenz zuzugreifen und diese auszubauen. Ihre Klassen verbinden Yoga mit progressivem Mobilitätstraining, wobei Techniken aus den Bereichen Tanz, menschliche Fortbewegung und funktionelles Training eingesetzt werden. Diana unterrichtet auf Englisch. Mehr Infos gibt ihre Webseite o-yoga.ch
Diana Schöpplein
Dianas Klassen
Diana begegnete dem Yoga bereits vor 30 Jahren. Immer wieder aufs Neue von der Tiefe und Multi-Dimensionalität dieser Methode begeistert, begann sie 20 Jahren später zu unterrichten und diese Leidenschaft als internationale (Yoga Alliance zertifizierte) E-RYT500 in Klassen, Workshops, Retreats und Lehrer Ausbildungen weiterzugeben. Als Künstlerin ist Yoga für Diana ein höchst kreativer Prozess, der in all seinen Facetten erkundet und ins Leben hinausgetragen werden möchte. Ihre Erfahrungen mit dem transformativen Potential aus der Bildenden und insbesondere der Performance Kunst, aus Body und Mind Methoden, zeitgenössischem Schamanismus, Vipassana Meditation und Ayurveda, fliessen in ihren Unterrichtsstil mit ein. Im traditionellem Hatha Yoga und dem Anusara ausgebildet, liegt es ihr am Herzen Menschen zu einer tieferen Verbindung mit der eigenen Essenz zu führen und neue Blickwinkel und Räume zu eröffnen. Neben präziser Ausrichtung in Asana und Pranayama, führt sie Ihre Schüler in die Meditation und tiefe Entspannung, sowie an die Kraft von Mantra heran. Indien ist für Diana zur zweiten Heimat geworden, seit sie dort Anfangs der Neunziger Jahre längere Zeit in Yoga Ashrams und Buddhistischen Klöstern studierte. Mit tiefen Respekt und Liebe für Yoga und dessen Ursprungsland eröffnet sie in ihren jährlichen Retreats und Yogareisen inspirierende Einblicke in innere und äussere Welten. Zu Dianas wichtigsten Einflüssen zählen ihr langjähriger Mentor Emahó, Sri Mansoor, Surinder Singh und Stephen Thomas bei dem sie das Advanced Lehrer Training abgeschlossen hat und mit dem sie eng zusammenarbeitet. Aktuell vertieft sie sich in Sanskrit und Mantra Studien, widmet sich dem Schreiben und ihrer Devadi Design Kollektion, bietet Ayurvedische Behandlungen und Yoga- und Meditationssessions zu persönlichen Themen, sowie Online Kurse und Ausbildungen an. Diana unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Genauere Informationen gibt ihre Webseite www.dianaschoepplein.com
Ettie Elmakies
Etties Klassen
Ettie ist in Israel geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Als Dreijährige begann sie mit Tanz, sie ist ursprünglich Tänzerin, Tanzlehrerin und Gründerin vom Tanzstiel Orientbeatz®. Im 2001 kam sie mit Yoga in Kontakt. Während ihrem mehrjährigen Aufenthalt in Miami genoss sie im 2009 eine Yogalehrer-Ausbildung und fand über David Keil im Asthanga Yoga schnell ihren Stil. Im Miami-Life Center praktizierte sie täglich bei Tim Feldman, Kino McGregor und Greg Nardi. Seit 2011 lebt Ettie mit ihrer Familie wieder in der Schweiz. Hier praktizierte sie bei Michael Hamilton und heute bei Brett Porzio. Ettie unterrichtete Vinyasa und Ashtanga inspirierte Yogaklassen in Miami und Zürich. Sie studierte an der Rosenberg Akademie für Ayurveda, ist Ayurvedaspezialistin und psychologische Ayurveda-Beraterin. Zusätzlich hat sie im 2021 ihre Ausbildung zur Dipl. Heilpraktikerin in Ayurveda-Medizin abgeschlossen. Sie arbeitet selbstständig in ihrer Praxis in Zürich, unterrichtet Yoga in Privatlektionen und Kleingruppen und assistiert Brett Porzio im AIRYOGA. Ettie glaubt an die Manifestation der individuellen Erkenntnisse durch die Erweiterung des eigenen aber auch des kollektiven Bewusstseins. Um dies zu erlangen, ist Yoga ein grossartiges Tor. Weitere Infos unter www.AshtangaYogaAyurveda.com und www.orientbeatz.ch Ettie unterrichtet in Englisch und Deutsch.
Fabian Bächli
Fabians Klassen
Fabian bewegte sich schon als Kind ausserordentlich gern. Nach einer Lehre als Landschaftsgärtner und einer Ausbildung in Sozialer Arbeit studierte er am SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance) drei Jahre zeitgenössischen Tanz. Dort war er anschliessend auch als Lehrer tätig. Durch die Liebe zum Tanz gelangte Fabian im Jahr 2003 zum Yoga, das ihn von Beginn an begeisterte. Zurück in der Schweiz vertiefte er sich mehr und mehr in den Yoga und fand in Stephen Thomas den gewünschten Lehrer, der ihn in die Yogaphilosophie und Praktiken von Asana, Pranayama und Meditation einführte. Fabians Hatha Yoga Klassen sind von verschiedenen Bewegungsrichtungen aus dem zeitgenössischen Tanz beeinflusst. Er achtet auf eine möglichst anatomische Ausrichtung des Körpers, angepasst an die individuellen Voraussetzungen. Seine Lektionen sind eine Reise ins Innere des Körpers – um seinen Körper besser kennenzulernen, die Gedanken in den Hintergrund zu stellen und alle Zellen im Körper zu wecken. Ein weiterer Fokus richtet sich auf das Herz, um mehr Aufmerksamkeit in die Gefühlswelt zu bringen, wie auch Glück und Liebe für sich selbst und für alle Lebewesen zu kultivieren. Fabian unterrichtet auf Deutsch und Englisch.
Frank Schmid
Franks Klassen
Frank unterrichtet seit 2006 einen ruhigen und kraftvollen Hatha Yoga und Yin Yoga für Einsteiger und Erfahrene. Den Körper ausrichten, die Atembewegung wahrnehmen und aufmerksam sein, sind drei zentrale Elemente in meinen Stunden. Sich für eine Weile nach Innen wenden, eine andere Perspektive einnehmen, den Atem lenken und physische und geistige Widerstände und Grenzen studieren. Es entsteht Einheit und Ausgleich. Frank hat seine Hatha Yogalehrer-Ausbildung bei Ifat Erez in Vancouver, Kanada und im Sivananda Ashram in Kerala, Indien, genossen. Yin Yoga lernte er von Paul Grilley. Frank lebt in der Nähe von Zürich, zeitweise mit seinen beiden Kindern. Er unterrichtet Yogaklassen, Workshops und Retreats, auf Deutsch und Englisch.
Heidi Ulrich
Heidis Klassen
Heidi, Schweizerin und Australierin, ist ehemalige professionelle Balletttänzerin, Mutter von drei Kindern, Yogalehrerin und Studiobesitzerin. 2012 gründete Heidi Yoga Moves Nyon, das ersten Hot-Yoga-Studio in der französischsprachigen Schweiz. Neben ihrer Rolle als Lehrerin ist Heidi auch Ausbilderin und organisiert Yoga Retreats. Ihre Liebe zur Bewegung entsteht auf eine sehr natürliche und spontane Weise und ist immer auf die Bedürfnisse ihrer Schüler zugeschnitten. Seit 12 Jahren unterrichtet sie Hot Yoga und hat dabei die Freude an einer energiereichen, strukturierten Praxis gefunden, die sie heimlich in alle ihre Klassen einbaut. Heidis atembasierte Arbeit entstammt den Lehren von Max Strom (Inner Axis) sowie ihrer Liebe zum Yin Yoga, beeinflusst von Josh Summers und Bernie Clarke, die den ganzheitlichen Kreis schließt. “Dein Körper, deine Praxis” ist ein Mantra, das Heidi leidenschaftlich unterstützt. Sie ist bekannt für ihren tiefen Respekt für jeden Einzelnen und ihre Fähigkeit, sich mit ihren Schülern zu verbinden, indem sie Anfänger in jeder Klasse unterstützt und ermutigt. Heidi ist vor kurzem nach Zürich gezogen und ist dankbar für die Möglichkeit, in einer so malerischen Stadt zu leben, nahe bei ihrer Familie zu sein und ihrer Leidenschaft für Yoga nachzugehen.
Holger Baumann
Holgers Klassen
Holger praktiziert seit vielen Jahren intensiv Yoga (Vinyasa, Hatha, Asthanga) und Pranayama und unterrichtet seit seiner Ausbildung 2012 in Zürich wöchentliche Klassen. Er bietet daneben regelmässig Workshops an und unterrichtet in Teacher Trainings (Asana, Sequencing, Yoga-Philosophie). Seine Klassen sind geprägt von fliessenden und herausfordernden Sequenzen, die – oft verbunden mit Musik – eine Erfahrung von Flow als Selbstvergessenheit und zugleich Ganz-bei-sich-Sein möglich machen. Ein weiteres Element seiner Klassen ist Pranayama, denn Holger ist fasziniert von dem sanften und doch mächtigen Prozess des stetigen Verbindens mit dem eigenen Atem und dadurch mit dem Selbst. Neben seiner Tätigkeit als Yogalehrer arbeitet Holger als Philosoph an der Universität Zürich und lehrt und forscht zu Themen wie etwa Autonomie, Wahrhaftigkeit, der Ethik von persönlichen Beziehungen oder einer Ethik der Kindheit. Er baut diese Themen und Verbindungen zur klassischen Yogaphilosophie auch immer wieder in seine Klassen ein. Instagram: @vata_yoga / Yoga-Playlists auf Spotify: Holger Baumann
Jasmin Khalifa
Jasmins Klassen
Mit ihren Klassen möchte Jasmin ihren Schüler*innen eine Türe öffnen zu einem erfüllten, ausgeglichenen Leben. Dabei ist es ihr ein Anliegen, den entschleunigenden Yogaformen Raum zu geben und auf individuelle Bedürfnisse ihrer Schüler*innen einzugehen. Ihr Unterrichtsstil ist abwechslungsreich und verknüpft Asanas mit Atem- und Entspannungsübungen. 2009 schloss Jasmin bei AIRYOGA ihr erstes Yogaausbildung ab. Vier Jahre später absolvierte sie das 500 Stunden Teacher Training nach Yoga Alliance bei ISHTA Yoga in Stockholm. 2020 liess sich Jasmin von Josh Summers zur Yin Yoga Lehrerin ausbilden. Jasmin ist in Solothurn aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Zürich. Sie möchte auch neben der Yogamatte positiv wirken und ist deshalb auch als Unternehmerin in der Nachhaltigkeitsberatung tätig.
Josefina Eliggi
Josefinas Klassen
Josefina ist eine registrierte Yogalehrerin, spezialisiert auf Yoga vor und nach der Geburt. Sie wuchs in Argentinien auf und zog 2011 in die Schweiz. Sie studierte Bildende Kunst und Design in Buenos Aires und machte einen Master in Design in Luzern, Schweiz. Ihren ersten Yoga-Kurs besuchte sie 2003. 2012 begann sie während ihres Studiums in der Schweiz regelmässig Yoga zu praktizieren. In den folgenden Jahren absolvierte sie eine 200-stündige Yogalehrerausbildung (RYT 200) und wurde als Schwangerschafts- und Rückbildungsyogalehrerin zertifiziert. Yoga war ein grundlegendes Werkzeug zur Heilung ihrer schwierigen Erfahrung bei der Geburt ihres ersten Kindes. Josefinas Ziel ist es, Frauen dabei zu unterstützen, die Veränderungen während der Schwangerschaft anzunehmen, die ersten Monate nach der Geburt zu meistern und sich selbst in ihrer neuen Rolle als Mutter wiederzufinden, während sie weiterhin ihre persönlichen Ziele verfolgen. Sie versteht Yoga als eine Praxis der Selbstfürsorge, auf und neben der Matte. Unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen von Schwangerschaft und Wochenbett verfolgt sie in ihren Kursen einen ganzheitlichen Ansatz, der über die Körperstellungen des Yoga hinausgeht und Ressourcen wie Pranayama, Meditation, Klang und Selbstreflexion einbezieht. Josefina unterrichtet auf Englisch oder Spanisch.
Karl Straub
Karls Klassen
Karl stammt aus den USA. Er hat an der Duke University studiert, ist ein ehemaliger Schwimmathlet, Forscher in der Delphin-Kommunikation und IT-Berater. Im Jahr 2004 kündigte er seinen IT-Job, verkaufte und verschenkte sein Hab und Gut, gab seine Wohnung in Manhattan auf und konzentrierte sich fortan darauf, von grossen Yogalehrern in der ganzen Welt zu lernen. Er reiste in den folgenden acht Jahren um den Globus, ohne festen Wohnsitz, und hatte immer nur so viel dabei, wie er tragen konnte. Er bereiste viele Länder und lernte, übte und unterrichtete Yoga Asana, Pranayama, Philosophie und Meditation. In seinen Yogaklassen, Trainings, Retreats und an Festivals, in denen er die vielfältigen Vorzüge des Yogas für das moderne Leben präsentiert, schätzen Karls Schüler seine Klarheit, seine Erfahrung und seinen Humor. Karl leitet seine Klassen auf Englisch. Mehr Infos gibt auch seine Website www.karlstraub.com
Kimi Fiebig
Kimis Klassen
Kimi ist eine ausgebildete Musical Tänzerin und steht seit über 20 Jahren als Berufstänzerin und Choreografin auf der Bühne. Auf der Suche nach einer Ergänzung zum täglichen Tanztraining stiess sie vor 17 Jahren zum Yoga. Schnell merkte sie, dass Yoga nicht nur aus Positionen auf der Matte besteht, sondern der ganze Körper und Geist gefordert und gefördert werden und wie sie durch die regelmässige Praxis einen befriedigenden Ausgleich zum schnelllebigen Beruf fand. Im Jahr 2007 schloss Kimi die 200-Stunden Yogalehrer-Ausbildung und im 2013 das 300 Stunden Advanced Teacher Training der Yoga Alliance bei AIRYOGA erfolgreich ab. Es folgten drei Anusara Immersions und ein Teacher Training bei Katchie Ananda, Module bei Shiva Rea und das Intensive Teacher Training bei Max Strom. Diverse Workshops brachten Kimi verschiedene Yogastile näher. Ihr Unterrichtsstil ist dynamisch sowie sanft und für jeden Übenden geeignet. Er umfasst Aspekte des Vinyasa, Hatha und Anusara Yoga sowie Inner-Axis-Lehren von Max Strom. Nebst Weisheit und Lehre des Yoga für Gesundheit, Heilung und körperliches Wohlbefinden steht vor allem die Achtsamkeit für tiefes Atmen im Vordergrund. Kimi unterrichtet auf Deutsch, bei Bedarf auch auf Englisch. www.kimifiebig.ch
Maike Magnussen
Maikes Klassen
Yoga ist für Maike der Schlüssel zu einem bewussten und glücklichen Leben und wie ein nach Hause kommen zu sich selbst. Die Erfahrung, mit Yoga Ruhe, Kraft und Energie zu schöpfen und das Vertrauen, dass alles bereits in einem selbst vorhanden ist, möchte sie in ihren Lektionen weitergeben. Yoga ist eine Wohltat für Körper und Geist, und Maike freut sich auf jeden einzelnen Menschen, der so mutig ist, die Tür zum Yoga zu öffnen und – wer weiss – nach der Stunde vielleicht mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause geht. Maike praktiziert Yoga seit 2004 und hat ihre vierjährige Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU und KHYF (Krishnamacharya Healing Foundation) im Jahr 2011 abgeschlossen.
Malina Magdalena Maeder
Malinas Klassen
Malina hat mit 20 Jahren auf Reisen begonnen, regelmässig Yoga zu praktizieren und ein Jahr später war klar – sie muss nach Indien! In Rishikesh besuchte sie das erste Teacher Training welches ihr Leben unglaublich positiv veränderte. Seit dem ist ihre körperliche und spirituelle Praxis der Anker in ihrem Leben. Als neugierige Person macht es ihr Spass sich weiter auszubilden und neues zu lernen – im Bereich Yoga & Meditation, Sport und spirituellem Coaching. Ihr Yogastil ist dynamisch und kräftig, ein Mix aus Vinyasa, Power, Hatha, Yin & Restorative Yoga. Für ihre Schüler wünscht sie sich, dass sie Freude daran finden, sich ihrem Körper und ihrem tieferen Sein zu verbinden.
Manuela Peverelli
Manuelas Klassen
Manuela Peverelli kam im Jahr 2002 zum ersten Mal mit Yoga in Berührung und war sogleich fasziniert von der Kunst der verkörperten Achtsamkeitspraxis. Aufgewachsen ist Manuela in Zürich, wo sie im Jahr 2008 ihre erste Yogalehrer-Ausbildung abschloss. Kurz danach lebte sie für einige Jahre in Asien, wo sie sich intensiv dem Studium von Yoga widmete. Nachdem Zürich im 2012 wieder zu ihrem Wohnsitz wurde, verbrachte sie weiterhin die Wintermonate für die Vertiefung ihrer eigenen Praxis und das Unterrichten von Retreats in Asien. Stille Zeit in Vipassana und Metta Retreats war für sie währenddessen genauso bedeutsam wie Aufenthalte in Yoga-Ashrams in Indien. Im 2023 schloss sie eine dreijährige Ausbildung in buddhistischer Psychotherapie in Deutschland ab. Sie sieht sich nach wie vor als Forschende und ist und bleibt dankbar immer auch Schülerin. Manuelas Unterricht ist spielerisch und kraftvoll, gleichzeitig jedoch immer eine Reise in die Tiefe des konzeptlosen und vollkommenen Gewahrseins. Zusammen mit ihrem Partner Marc und ihrem Sohn Tao lebt sie seit 2020 in Süd-Westfrankreich und leitet dort ein kleines Retreat-Zentrum für Achtsamkeit, Ökologie und Spiritualität. Daneben unterrichtet sie in verschiedenen Yogalehrer-Ausbildungen in der Schweiz und gibt Retreats und Workshops in der Schweiz und Europa. Für mehr Infos siehe auch www.karmacircus.com
Maria Pountou
Marias Klassen
Maria ist Yoga-Mobility-Lehrerin, Krafttrainerin und Spinning Instruktorin in Zürich. Nach Abschluss ihres Modestudiums im Jahr 2008 absolvierte sie in New York City ein 200-Stunden Yoga Teacher Training. In Zürich begann sie, täglich Yoga zu unterrichten; gleichzeitig bildete sie sich weiter. Maria ist heute als 500-Stunden E-RYT bei der Yoga Alliance registriert und ein FRC/Kinstretch Coach. Ihre Yogaklassen basieren auf Vinyasa, kombiniert mit Musik. Sie zielen darauf ab, eine tiefere Verbindung, ein besseres Verständnis für den Körper und ein allgemeines Wohlbefinden zu schaffen. Ihr Unterricht bietet kreative, aber dennoch kraftvolle und strukturierte Sequenzen, die anatomische Schwerpunkte, therapeutische Arbeit und präzise Ausrichtung betonen. Maria ermutigt ihre Schülerinnen und Schüler, eine tiefere Verbindung zu ihrer Praxis zu entwickeln, indem sie sie dazu anregt, ihre körperlichen und geistigen Beschränkungen zu überwinden, ihre Grenzen zu respektieren und ihre Stärken zu erkennen. Sie unterrichtet auf Englisch.
Michael Hamilton
Michaels Klassen
Aufgewachsen im Südafrika der Apartheid interessierte sich Michael früh für das Thema der individuellen und kollektiven Not und weckte in ihm die Sehnsucht, die damit verbundenen Herausforderungen anzugehen und zu bewältigen. In seiner Jugend trieb es ihn zu politischem Aktivismus und Rebellion, sublimiert durch Studien in Kunst und Literatur, welche zusätzlich hilfreiche Einblicke in die menschliche Existenz boten. Die Entdeckung des Buddhismus in seinen Zwanzigern brachte weitreichende Veränderungen in Michaels Leben. Diese führten ihn dazu, dass er Richtung Osten aufbrach und in Asien mehrere Jahre Yoga und Buddhismus studierte. Nachdem er die Satipatthana-Meditation mit ihrer direkten Anwendung der Achtsamkeit auf fortschreitende Entwicklungsstufen entdeckt hatte, begann er ein Studium in Kurz- und Langzeit-Retreats bei Sayday U Vivekananda. Zurzeit absolviert Michael eine dreijährige Ausbildung in Essentieller Psychologie, welche Methoden der Psychologie mit den Weisheitslehren des Buddhismus verbindet, um Entwicklung und Heilung bei Einzelpersonen und in Kleingruppen besser zu unterstützen. Er ist all jenen zutiefst dankbar, die ihn auf seinem bisherigen Weg unterstützt und geleitet haben, insbesondere Daido Roshi für seine Freundlichkeit und Güte, Vivekanada und Baddhamanika für ihre unendliche Geduld, Richard Freeman und Mary Taylor für ihre Einsichten in die Annährung an die Praxis, Doug Keller für sein therapeutisches Körperbewusstsein sowie Wolfgang Erhard und Lama Lhündrup für das Erwecken des Bodhisattva-Geistes in ihm. Michael lebt mit seiner Frau Sabine Glück im Tessin, Schweiz. Für mehr Infos siehe www.michaelhamiltonyoga.com
Mira Popper
Miras Klassen
Mira ist Psychologin, Psychotherapeutin und Yoga-Lehrerin. Sie integriert Yoga in ihre psychotherapeutische Arbeit und hat ein Institut zur Ausbildung in Yoga-Psychotherapie YPT gegründet. Mira hat erst Religionswissenschaften und Philosophie studiert, dann Psychologie und Körperpsychotherapie. Seit 1990 unterrichtet sie verschiedene Arten der Körperarbeit. 2002 kam sie nach einem Unfall zum Hatha Yoga, und bereits nach der ersten Stunde war klar: das ist es! Körper, Psyche und Geist im Einklang! Alle ihre früheren Studien und Interessen kamen im Yoga zu einer Integration. Sie besuchte 2009 die Yoga Alliance Ausbildung, danach weitere Ausbildungen bei Stephen Thomas und Michael Hamilton und vertiefte diese durch regelmässige Immersions und Workshops bei internationalen Lehrern wie Max Strom, Doug Keller, Josh Sommers, Richard Freeman und anderen. Mira bietet bei AIRYOGA Senioren-Yoga an, ein therapeutisches Yoga für Menschen in der dritten Lebensphase, das aber auch für Menschen mit Traumata und Verletzungen in der Rekonvaleszenz-Phase geeignet ist. Sie unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Siehe auch ihre Webseite www.miriampopper.ch
Natalija Fallocca Bajric
Natalijas Klassen
Natalijas Yogakurse sind nährend, stark, präzise und zugänglich und vereinen kraftvolles Yoga, anatomische Präzision und Achtsamkeit. Ihre Stunden integrieren Yin- und Yang-Elemente, um ein ausgeglichenes, geerdetes und ruhiges Umfeld zu schaffen. Jede Klasse zielt darauf ab, über die physische Praxis hinauszugehen und eine tiefere Verbindung mit der eigenen Essenz zu fördern, um wahre innere Harmonie zu finden. Natalija widmet sich seit 2007 der täglichen Yogapraxis und ist spezialisiert auf Hatha, Ashtanga Vinyasa und Yin Yoga. Sie unterrichtet sowohl in Zürich als auch auf Mallorca, wo sie auch Yoga-Retreats leitet. Ihr wichtigster Lehrer, Stephen Thomas, hat sie stark beeinflusst und sie ermutigt, ihren Unterricht auf die Schweiz auszuweiten. Natalija hat auch bei geschätzten Lehrern wie Josh Summers, Mark Stephens, Michael Hamilton, Richard Freeman, Mark Robberds, Deepika Mehta, Laruga Glaser, Doug Keller, Sudhir Rishi und Sri Dharma Mittra gelernt. Sie ist ihrem ersten Lehrer, Vinod Bhaskaran Sreedevi, in Indien zutiefst dankbar. Neben ihrer Yogapraxis ist Natalija die Gründerin von Visualeyes Artists, einem Unternehmen für Künstlermanagement und Fotoproduktionen seit 2007. Neben ihrem anspruchsvollen Leben ist sie auch Mutter von Romeo, der 2011 geboren wurde. Natalija gibt ihre Kurse auf Englisch, passt sich aber auf Wunsch der Schüler an die deutsche Sprache an. Folgen Sie ihr auf Instagram @natyoga_007 und auf ihrer Website www.nat.yoga
Roberto De Cicco
Robertos Klassen
Yoga ist für Robi eine Liebesgeschichte , die vor knapp 20 Jahren auf einer Reise in Indien begann, und die ihn seither nicht mehr losgelassen hat. Den eigenen Körper immer wieder neu wahrzunehmen und zu entdecken, die Zusammenhänge mit dem Geist zu erforschen… er kommt sich manchmal vor wie ein Wissenschaftler, der ständig AHA-Momente hat. Robi liebt die Ästhetik in den Körperstellungen des Yoga und die damit verbundene innere Einstellung. Als ehemaliger Fussballspieler ist ihm der Übergang vom Sport zum Yoga sehr einfach gefallen. Ja, die O-Beine und ein paar verkürzte Sehnen sind geblieben, aber genauso die Kondition und das Durchhaltevermögen. Seine Ausbildungen umfassen über 500 Stunden bei Stephen Thomas und Doug Keller. Hinzu kommen viele Jahre in Ashrams und buddhistischen Meditationszentren. In seinen Yogastunden lässt Robi sämtliche Elemente einfliessen, die ihm bisher auf seinem Weg mitgegeben wurden und die er als hilfreich empfindet. Der Spassfaktor darf ebenfalls nicht zu kurz kommen. Neben seinen Jahren in Südostasien und Indien hat Robi auch längere Zeit in Irland und Peru/Bolivien verbracht, wo die Yogapraxis für ihn nicht nur auf der Matte stattfand, sondern zum Beispiel auch im Garten bei Bauern, in Vipassana-Retreats oder während Ayahuasca/San Pedro- und Kambo-Zeremonien. Viele inspirierende Menschen haben einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen, darunter sind tibetische Lamas, eine irische Künstlerin, indische Yogis, eine liechtensteinische Marketing Beraterin, und ein spanischer Schamane. Robi unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Für mehr Infos siehe seine Webseite www.touchandrituals.ch
Sabine Glück
Sabines Klassen
Sabine ist leidenschaftliche Schülerin des Yoga seit 2010. Ihr Unterricht ist geprägt und inspiriert durch ihre Lehrer Richard Freeman, Mary Taylor, Michael Hamilton und Doug Keller. Sie praktiziert Vipassana Meditation und zieht sich regelmässig in Schweigeretreats zurück um ihr Verständnis zu vertiefen. Sabine ist zertifizierte MBSR-Lehrerin am Zentrum für Achtsamkeit in Zürich. Sie unterrichtet auf Deutsch und Englisch.
Sabrina Cerea
Sabrinas Klassen
Sabrina entdeckte Yoga dank ihrer Mutter im Jahr 2011 während eines Retreats in einem buddhistischen Kloster in der Toskana. Seitdem ist Yoga ein kraftvoller Weg, um sich selbst, ihren Geist und ihren Körper zu heilen. Sabrina ist fasziniert von der Kraft, die Yoga nicht nur auf den physischen, sondern auch auf den mentalen Körper hat: Wie der Geist auf die Impulse des Körpers reagiert und umgekehrt. Die traditionelle Yogaphilosophie hat schon vor langer Zeit entdeckt, was die moderne Medizin heute bestätigt, und das ist Teil von Sabrinas ständiger Erforschung. Nach ihrem ersten 200h Yoga Alliance Teacher Training in Lugano bei Beatrice Savaris, Ursula Lotti, Angelica Verga und Courtenay Mastain, setzte Sabrina ihre Ausbildung bei Mark Stephens in Kalifornien fort und absolvierte das 300h Yoga Alliance Teacher Training, wo sie den körperanatomischen Aspekt der Praxis vertiefte. In der Zwischenzeit hat sie Ashtanga Yoga als Teil ihrer persönlichen Praxis entdeckt. Sie praktiziert aktuell bei verschiedenen Lehrern wie Brett Porzio, Michael Hamilton, Stephen Thomas, Gabriele Severini und Susanna Finocchi. Sabrina ist fasziniert von der Anatomie von Körper und Geist und liebt es, im Unterricht spielerische Sequenzen zu kreieren, die dem Körper helfen, die Komfortzone zu verlassen und sich selbst ein wenig herauszufordern. „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder und jede von uns unvergleichlich ist und so viel Besonderes zum Ausdruck zu bringen hat. Wenn wir es verstehen, das, was uns wirklich ausmacht, ins Spiel zu bringen, wird alles, was wir tun, einzigartig und damit originell. Das hilft den Menschen, sich wohl zu fühlen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Yogapraxis auch in dieser Hinsicht sehr hilfreich sein kann. Als Lehrerin möchte ich den Menschen helfen, ihr kreatives Potenzial zu entfalten und ihr wahres Selbst kennen zu lernen.“ Sabrina unterrichtet auf Deutsch und Englisch.
Sandra Ackermann
Sandras Klassen
Sandra ist diplomierte Kleinkindererzieherin und Mutter von zwei Kindern. In Luzern hat sie sich von 1998-2001 zur Geburtsvorbereiterin FFG ausbilden lassen und anschliessend eine Zusatzausbildung als Erwachsenenbildnerin SVEB II abgeschlossen. Ausserdem hat sie Weiterbildungen in Geburtsvorbereitung, Rückbildung und Beckenboden besucht. Seit über 20 Jahren praktiziert Sandra regelmässig Yoga; sie besuchte Workshops bei Clive Sheridan, Lance Schuler und Ana Forrest. Im 2005 hat sie bei Cheryl Bernardi in Zürich eine Weiterbildung in Schwangerschaftsyoga absolviert. Sandra ist ausserdem Doula und macht Geburts Hypnosen . Sie liebt es mit schwangeren Frauen zu arbeiten. Sie gestaltet ihre Klassen persönlich und individuell. In ihrem Unterricht möchte sie die Frauen in Verbindung mit ihrem Kind bringen, ihr Selbstvertrauen stärken und sie lehren, Ruhe im Körper zu finden. Sandra unterrichtet auf Deutsch, bei Bedarf auch auf Englisch. Weitere Informationen gibt ihre Website www.geburtundkind.ch
Sarah Mai
Sarahs Klassen
Nach ihrer ersten Yogastunde im Jahr 2004 wuchs aus einem anfänglichen Interesse bald eine grosse Leidenschaft. Sarah war fasziniert von der Verbindung zwischen präziser Körperarbeit und Spiritualität. Yoga hat sie durch herausfordernde Lebensphasen getragen, sie geerdet und ihr ein tiefes Selbstvertrauen geschenkt. Ihre Yogalehrerausbildungen (Yoga Alliance) hat Sarah bei AIRYOGA in Zürich absolviert: Im 20012 das 200-Stunden Teacher Training und im 2015 das 300-Stunden Advanced Teacher Training unter der Leitung von Stephen Thomas. Ihre Kenntnisse vertieft sie ausserdem ständig in Workshops, unter anderem bei Gurmukh Kaur Khalsa, Rachel Zinman, Marc Holzmann, Yogeswari und Mark Stephens. Seit 2016 besucht Sarah zudem das Ausbildungsmodul ‚guter Unterricht‘ beim Schweizerischen Yoga Studium unter der Leitung von Johannes Glarner. Sarah legt grossen Wert darauf, achtsam zu üben und intuitiv auf den Körper zu hören. In ihren Klassen wird das Bewusstsein immer wieder auf den Atem gelenkt. Yoga soll uns nicht nur kräftigen und erden, sondern uns auch dabei unterstützen den stillen Weg nach Innen und zu unserer Essenz zu finden. Mit ihren Schülern teilt sie philosophische Ansichten und lädt sie ein, das Bewusstsein vom Kopf in den Herzraum zu führen und in die Tiefe des Herzens zu lauschen. Sarah unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Siehe auch ihre Website sarahmai.yoga
Silvana Kunz
Silvanas Klassen
Seit Silvanas jüngstem Lebensjahr übt das Spiel mit der Bewegung seine Faszination auf sie aus. Nach ihrer Berufsballetausbildung zog es Silvana in die weite Welt hinaus; das Reisen wurde fortan eine wichtige Inspirationsquelle. Insbesondere kehrte sie immer wieder in den fernen Osten zurück, wo sie erstmals mit Yoga in Berührung kam – eine essentielle Begegnung und tiefgreifende Erfahrung. In den folgenden Jahren experimentierte Silvana mit weiteren Bewegungsmethoden. Pilates kristallisierte sich für sie schnell als optimale Ergänzung zum Yoga heraus. Im 2008 liess sich Silvana bei Polstar in Basel zur Pilateslehrerin ausbilden. Zusätzlich absolvierte sie das 200 Stunden Yoga Teacher Training in Thailand, zertifiziert von der europäischen Yoga Alliance und vertiefte sich bei Twee Merrigan im Prana Flow. Im Jahr 2011 beendete sie das 250 Stunden Anusara Teacher Training mit Chris Chavez. Zur wachsenden Weiterentwicklung und Inspiration besucht sie Klassen und Workshops, speziell bei Stephen Thomas. Silvana unterrichtet kraftvoll, mit viel Leidenschaft und Kreativität. Die korrekte, dynamische Ausführung von Bewegungen liegen ihr am Herzen. Sie unterrichtet auf Deutsch und Englisch.
Simon Lippuner
Simons Klassen
Simon strahlt Ruhe und Gelassenheit aus, so führt er durch seine Klassen, die geprägt sind von einem ruhigen Aufbau, Zeit für die Wahrnehmung von Körper und Geist sowie einer kraftvollen und angemessenen Ausrichtung in den Asanas. Pranayama, Achtsamkeit und eine Prise Humor dürfen in seinem Unterricht nicht fehlen. Er bietet seinen Schüler:innen einen Raum, in dem sie Wurzeln schlagen, zur Ruhe kommen und das Nervensystem entspannen können. Manchmal ist weniger mehr. Vor sechs Jahren entdeckte Simon Yoga für sich. Eine persönliche Krise führte ihn in eine Iyengar-Yogaschule. Als ehemaliger Leichtathlet mit den Schwerpunkten Kugelstoßen und Hammerwerfen fielen ihm viele Asanas schwer. Die Hilfsmittel des Iyengar Yoga waren für ihn eine große Unterstützung, weshalb er gerne Schüler:innen einlädt, Hilfsmittel zu verwenden, um ihre Praxis leichter und freudvoller zu gestalten. Die Ausbildung zum Yogalehrer absolvierte Simon 2021/2022, davor besuchte er einen MBSR (Mindful Based Stress Reduction) Kurs bei Pius Meier. In den Bereichen Ausrichtung und Korrekturmöglichkeiten in den Asanas bildet sich Simon ständig weiter. Er ist langjähriger Schüler von Johannes Glarner (Pranayama/Meditation) und Carlos de Azevedo. Simon ist Vater von drei Kindern und führt eine eigene Immobilienfirma in Zürich. Neben Yoga interessiert sich Simon sehr für das Menschsein, die Verkörperung und die Erforschung der menschlichen Psyche. Er absolvierte eine einjährige Ausbildung in „Transparents“ basierend auf NARM und weiteren Seminaren in dieser Richtung. Er unterrichtet auf Deutsch.
Stefania Maria Machado Moreno
Stefanias Klassen
Dank ihrem ersten Lehrer Selvarajan Yesudian kam Stefania bereits als Kind in Kontakt mit Meditation und Pranayama. Den körperlichen Aspekt des Yoga lernte sie Jahre später, während ihrer Ausbildung an der Schauspielschule, kennen. Bikram Yoga war Stefanias erster Einstieg in eine regelmässige, disziplinierte Asana-Praxis. Begeistert vom kraftvollen Potential dieser Sequenz absolvierte Stefania die Lehrerausbildung am Bikram Yoga College of India. Anschliessend unterrichtete sie an verschiedensten Orten der Welt – in Hawaii, an der amerikanischen Westküste, in Spanien und in der Schweiz. Es folgten Weiterbildungen zum Medical Yoga Coach an der German Medical School in Berlin, zahlreiche Immersions mit ihren Hatha Yoga- Lehrern Stephen Thomas und Noah McKenna, ein 200-Stunden Vinyasa Yoga Teacher Training mit Carol Murphy sowie Vertiefung in Pranayama und Meditation mit Shri O.P. Tiwari nach der Tradition von Kaivalyadhama. Stefania legt Wert auf die gesunde Ausrichtung des Körpers, wie auch auf die herzliche und sanftmütige Haltung nach innen. „Geleitet von einem offenen Herzen und einem neugierigen Geist erforschen wir spielerisch die Grenzen zwischen Leichtigkeit und Intensität – das ist mein Yoga.“ Stefania unterrichtet ihre Klassen auf Deutsch und Englisch.
Stephen Thomas
Stephens Klassen
Stephen ist ein erfahrener Yogalehrer und Praktiker. Er leitet Klassen, Teacher Trainings, Workshops und Immersions. Sein Unterricht ist in den traditionellen Yogapraktiken verwurzelt. Sein philosophischer Hintergrund wird durch Studien im Yoga und im Buddhismus beeinflusst. Stephen ist langjähriger Schüler von O.P. Tiwari aus Kaivalyadham, Indien – einem Meister in der Wissenschaft von Pranayama und Ayurveda. Er kombiniert diese Grundlagen mit über 20 Jahren Studium und Erforschung der auf Ausrichtung basierenden Asana. Er hat diese Jahrzehnte damit verbracht, eine Praxis zu verfeinern, die sich über viele Jahre in Ashtanga Vinyasa, Anusara und seiner Liebe zu Iyengars Ansatz erstreckt hat. Er unterrichtet auf eine Art und Weise, die den Wert der Transformation durch Anstrengung und Hingabe versteht, ohne ein Dogma aufzuerlegen. Stephen unterrichtet in seinem eigenen Studio, SVARUPA in Bern und als Senior Teacher bei AIRYOGA in Zürich. Er ist Vater und widmet seine Zeit dem Familienleben, dem Schreiben, Dokumentieren und Forschen über Yoga. Er arbeitet auch mit vielen Schülern im Einzelunterricht und hilft als Mentor für Lehrer in der Community. Stephen unterrichtet auf Englisch. Für mehr Infos siehe www.svarupa.com
Susanna Lorenzini
Susannas Klassen
Susanna war in der Gesundheits- und Reisebranche tätig, bevor sie 1997 in Fuerteventura mit Ashtanga Vinyasa Yoga begann. Es folgten zwei Monate Intensivtraining bei Nancy Gilgoff in Maui. Von 1999-2005 unterrichtete Susanna regelmässig bei Bruno Dietziker in Zürich. Bei Lino Miele, Luisa Sears, Sharon Gannon und David Life hat sie sich mit verschiedenen Workshops und Trainings weitergebildet. Im Frühling 2007 schloss sie ihre dreijährige Ausbildung in Yogatherapie bei Remo Rittiner in Zürich mit dem Diplom ab. Es folgten Weiterbildungen bei Doug Keller. Es ist Susanna ein Anliegen, in ihren Yogaklassen auch therapeutische Ansätze einzubringen. Yogatherapie ist ein ganzheitlicher Weg, dank dem Körper, Atmung und Geist wieder ins Gleichgewicht kommen. Der Schwerpunkt liegt auf der individuellen Betreuung von Menschen mit chronischen Beschwerden (z.B. Rücken, Schulter, Nacken oder Asthma). Seit 2007 ist Susanna Mitglied im IAYT (International Association of Yogatherapists) und Mitglied beim Schweizer Yogaverband Krankenkasse. Sie unterrichtet ihre Klassen auf Deutsch, die Privatlektionen bei Bedarf auch auf Englisch.
Tanja Forcellini
Tanjas Klassen
Tanja lernte auf einer Reise durch den fernen Osten im Jahr 1999 Ashtanga Vinyasa Yoga kennen und schätzen. Auf ihrem persönlichen Lebensweg, verbunden mit vielen Fragen, hat Yoga sie auf den Pfad der Antworten geführt. Auf die Antworten, die tief in ihrem Inneren vorhanden sind. Im 2004 liess sich Tanja bei Centered Yoga in Asien zur Yogalehrerin ausbilden und erwarb das Zertifikat der Yoga Alliance. Zusätzlich absolvierte sie nach ihrer eigenen Schwangerschaft und Geburt ihres Sohnes im Jahr 2008 die Schwangerschafts-Yogalehrerausbildung von Birthlight UK. Danach führte sie das Leben vermehrt wieder zur Stille; Stille bewegte sie vom Yoga zur Meditation. Der liebevolle und bewusste Umgang und die achtsame Wahrnehmung des eigenen Körpers stehen in Tanjas Klassen im Zentrum, ebenso die Verbindung von Atem und Bewegung. Seit 2017 besucht Tanja vermehrt Weiterbildungen zum Thema Achtsamkeitsmeditation und Resilienz fördern. Zusätzlich absolvierte sie das Hormonbalance Teacher Training bei Salome Noah. Ihre eigene Meditations- und Yoga-Praxis vertieft Tanja an Retreats und Weiterbildungen bei international bekannten Lehrern. Ihre spirituelle Praxis erweitert sie durch die Herausforderungen im Alltag und speziell während ihren Aufenthalten im Ashram in Nordindien. Tanja unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Weitere Informationen gibt ihre Webseite www.yogatanja.com
Tim Feldmann
Tims Klassen
Vera Schneider
Veras Klassen
Vera hat ihre Faszination für Yoga im Jahr 2006 entdeckt. Seit ihrer ersten Yogastunde ist Vera von den mentalen und physischen Vorteilen überzeugt und folgt einer regulären und bewussten Yogapraxis. Durch die Kombination von Atem, Bewegung und Stille fand sie einen Weg um inneres Wohlbefinden und Frieden, neben Ihrem Studium in Betriebwirtschaftslehre und Organisationspsychologie zu finden. Yoga half Vera die Balance zwischen ihrer Karriere als Unternehmesberaterin und dem Leben aufrecht zu erhalten und die Beziehung zu sich selber zu stärken. Ihr Weg führte sie im Jahr 2018 nach Nordindien und 2023 nach Südindien, um ihr Yogawissen und ihre Praxis weiter zu vertiefen. Dabei absolvierte sie erfolgreich das 200h und 300h RYT Teacher Training. Vera lässt Yogaphilosohie und ihre traditionellen Teacher skills in ihre Hatha, Yin und Ashtanga Yogaklassen bewusst einfliessen. Sie legt den Fokus auf eine intensive und sanfte Verbindung zwischen Geist, Körper und Herz und schafft eine sichere Umgebung damit eine liebevolle und achtsame Wahrnehmung des Körpers und der eigenen Gefühle stattfinden kann. Vera lebt im Herzen von Zürich und unterrichtet auf Deutsch, Schweizerdeutsch sowie Englisch.
load more